DIN EN 1090-2 Zertifikate um drei Jahre verlängert

Seit 2014 sind alle Betriebe, die tragende Bauteile aus Stahl und/oder Aluminium fertigen, durch die europäische Bauprodukteverordnung (EU-BauPVo) verpflichtet, nur noch Bauprodukte mit CE-Kennzeichnung auf den Markt zu bringen. Die DIN EN 1090 hat damals auf europäischer Ebene die nationale Norm DIN 18800 abgelöst. Seitdem ist die Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH nach DIN EN 1090-2:2008+A1:2001 bis EXC3 zertifiziert.

Am 02.05.2020 wurde diese Zertifizierung nach DIN EN 1090-2:2008+A1:2001 bis EXC3 für Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH für weitere drei Jahre verlängert.

Bastian Krämer

Bastian Krämer, Master of Science und Schweißfachingenieur (IWE)

Das verlangt die DIN EN 1090-2:2008+A1:2001 bis EXC3:

  1. Wir haben ein System der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) eingerichtet, dokumentieren dieses und erhalten es  aufrecht. Hierdurch stellen wir sicher, dass die hergestellten Bauprodukte aus Stahl den geforderten Eigenschaften genügen.
  2. Die DIN EN 1090-1 verlangt von uns ein Zertifikat über die WPK und ein Schweißzertifikat, die von einer anerkannten Stelle nach einer Erstprüfung ausgestellt werden.
  3. Für jedes Bauprodukt müssen wir eine Leistungserklärung ausstellen, um das CE-Zeichen anbringen zu dürfen.

Vorteile der Zertifizierung für unsere Kunden

  • Bei Schweißarbeiten müssen wir im bauaufsichtlichen Bereich europaweit gültige Standards erfüllen
  • Unsere werkseigene Produktionskontrolle stellt sicher, dass die hergestellten Bauprodukte aus Stahl stets den geforderten Eigenschaften nach der DIN EN 1090 genügen.
  • Es erfolgt eine regelmäßige Überwachung der WPK durch eine vom DAKKS (Deutsche Akkreditierungsstelle) akkreditierte Stelle und eine vom DIBT (Deutsches Institut für Bautechnik) notifizierte Stelle. Die Überwachungsintervalle bei EXC3 in Jahren sind: 1-1-2-3-3.
  • Unser Betriebsablauf und die Qualifikation sowie die Fortbildung unserer Mitarbeiter wird regelmäßig von einer notifizierten Stelle überwacht.

Unter Unternehmen/Zertifikate finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Zertifikate, die uns verliehen wurden. Dort können Sie sich auch im Detail zu den einzelnen Zertifikaten informieren.

Weiterführende Links

Zertifikate der Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH

Wir sind zertifiziert, erste Zertifizierung nach DIN EN 1090 vom 13.06.2013

Sinner nimmt neue Schweißmaschinen in Betrieb

Sinner nimmt neue Schweißmaschinen S5 SpeedPulse XT von Lorch in Betrieb

Im Stahlbau ist der Einsatz hochwertiger Schweißmaschinen unabdingbar. Um hier stets auf dem neuesten Stand zu bleiben und Konstruktionen in bester Qualität garantieren zu können, arbeiten wir bei Sinner mit hochwertigen Stromquellen von Lorch. Diese liefern mit ihren patentierten Spezial-Schweißprozessen maximale Qualität und Produktivität.

Schweißmaschinen Lorch S5 Speedpulse ST
Bildquelle: Schweiß- und Schneidtechnik Schneider

Fünf neue Schweißmaschinen

Insgesamt haben wir fünf neue Schweißmaschinen des Modells S5 SpeedPulse XT von Lorch angeschafft. Die Modelle dieser Reihe ermöglichen das Verschweißen aller Materialstärken. Mit einem robusten und stabilen Lichtbogen können unsere Schweißer die Abschmelzleistung und Schweißgeschwindigkeit steigern. Der Schweißer kann den Lichtbogen intuitiv und sicher führen und auch kleine Korrekturen dank des besseren Handlings ohne Verzögerungen vornehmen. Die neuen Schweißmaschinen schweißen sowohl mit Argon-CO₂-Mix-Gas als auch mit 100-prozentigem CO₂. Somit stehen uns Maschinen zur Verfügung, die für den internationalen Gebrauch bestens aufgestellt sind.

Rauchabsaugbrenner zum Schutz unserer Mitarbeiter

Da beim Schweißen stets Schweißrauch entsteht, welcher für den Schweißer oft unangenehm sein kann, arbeiten wir mit den neuen Rauchabsaugbrennern von Lorch. So halten wir nicht nur die gesetzlichen Staubgrenzwerte ein, sondern schützen die Gesundheit unserer Mitarbeiter. Mit den Rauchabsaugbrennern wird der Rauch direkt dort abgesaugt, wo er entsteht – im Brenner. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch extrem zuverlässig.

Der Einsatz hochwertiger Schweißtechnik hat Vorteile für Sie!

  • höhere Qualität
  • absolut spritzarmes Schweißen
  • deutlich weniger Nacharbeit
  • problemloses Überschweißen von Heftstellen
  • EN1090-konform dank synergetischer Steuerung und Einstellautomatik

Weiterführende Links

Herstellerseite Lorch

Stellungnahme zur aktuellen Situation bei Sinner Stahlbau bezgl. des neuartigen Coronavirus

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir, bei Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH, versichern Ihnen, dass wir alles tun, um die Kontinuität unseres Geschäftsbetriebes angesichts der Herausforderungen durch das neuartige Coronavirus zu gewährleisten. 

Die Gesundheit unserer Kollegen, Lieferanten und Kunden nehmen wir sehr ernst und haben alle  empfohlenen Maßnahmen und Ratschläge der Regierung zum Schutz Ihrer Sicherheit und des generellen Gemeinwohles ergriffen.

Durch organisatorische Maßnahmen können wir die Arbeit wie gewohnt aufrechterhalten. Wir werden uns weiter dafür einsetzen, Ihre Aufträge zu realisieren.

Da sich das aktuelle Umfeld sehr dynamisch entwickeln kann, werden wir Sie auf dem Laufenden halten, sollte sich die Situation ändern.

Falls Sie Fragen zu Ihrem Projekt haben, zögern Sie nicht, uns anzurufen.

Alle Mitarbeiter sind unter den gewohnten Durchwahlen für Sie erreichbar. 

Wir, die Firma Sinner, wünschen Ihnen, Ihren Familien, Ihren Kollegen und Ihrem Umfeld, dass Sie gut durch die herausfordernden Wochen kommen.

Bleiben Sie gesund! 

Mit freundlichen Grüßen

Armin Sinner
Stellvertretend für das ganze Team der Firma Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH

Sinner bekommt erneut IFBS Qualitätszeichen verliehen

Sinner bekommt erneut IFBS Qualitätszeichen verliehen

Der Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau (IFBS) hat uns erneut das IFBS-Qualitätszeichen verliehen. Das IFBS-Zertifikat wird verliehen für Montagearbeiten mit Bauelementen aus Metall für Dach-, Decken- und Wandsysteme.

Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau

Der IFBS fördert das Bauen mit Bauelementen aus Metall und hat das Ziel, einen gemeinsamen internationalen Qualitätsstandard für den Metallbau zu schaffen. Der Verband erarbeitet u.a. technische Regeln und Richtlinien für die Herstellung, Anwendung und Verarbeitung der Bauelemente, vertritt die Mitgliederinteressen auf nationaler und internationaler Ebene bei Behörden, in Fachgremien und Normenausschüssen. Natürlich werden die Mitglieder des IFBS auch betreut und geschult.

Das hat Vorteile für Sie!

  • Fachgerechte Beratung über die statischen, anwendungs- und verlegtechnischen Erfordernisse der verschiedenen Bauelemente
  • Sehr gut geschultes Fachpersonal auf Ihrer Baustelle
  • Subunternehmer, die ebenfalls den Qualitätsrichtlinien der IFBS entsprechen

Sinner ist nun im siebten Jahr in Folge Träger des IFBS-Qualitätszeichens

IFBS Zertifikat Sinner Stahlbau 2020Die Mitgliedschaft im IFBS und die Tatsache, dass uns das IFBS-Qualitätszeichen seit sieben Jahren in Folge verliehen wird, zeigt Ihnen, das wir Sie als Kunden fachgerecht auf dem Gebiet des Bauens mit Bauelementen aus Metall beraten und die Metallbauarbeiten in eigener Verantwortung nach dem Stand der Technik ausführen. Damit das so bleibt, verpflichten wir uns, unsere Mitarbeiter an regelmäßigen Schulungen beim IFBS teilnehmen zu lassen und nur mit Subunternehmern zusammenzuarbeiten, die qualitativ den Anforderungen der IFBS-Fachregeln des Metallleichtbaus entsprechen.

Alle Träger des IFBS-Qualitätszeichens werden darüber hinaus ohne vorherige Ankündigung, stichprobenartig von einem Sachverständigen auf die Einhaltung der Richtlinien überprüft.

Der Verband genießt einen hohen Stellenwert in der Bauwirtschaft. Von uns als Verarbeiter, wird z. B. von vielen Architekten gefordert, dass die Metallbauarbeiten nach den IFBS-Richtlinien ausgeführt werden.

Zu den Mitgliedern zählen nicht nur die Hersteller, Vertriebs- und Montageunternehmen von Metallbauelementen, sondern u.a. auch Hersteller von Dämmstoffen und Verbindungselementen sowie öffentlich bestellte Sachverständige.

Weiterführende Links

IFSB-Zerifikat für Sinner Stahlbau herunterladen
www.ifbs.de/
Sinner Stahlbau auf der IFBS-Seite

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2020

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und wir nutzen die Zeit, um auf die gemeinsamen Erfolge mit Ihnen – unseren Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern – zurückzublicken. Wir sind froh und dankbar, wieder ein Geschäftsjahr abschließen zu können, in dem wir die uns gesteckten Ziele erreicht haben und mit Zuversicht ins neue Jahr gehen können.

Frohe Weihnachten

Ihnen allen gilt unser herzlicher Dank. Wir freuen uns darauf, auch 2020 unsere gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit fortzusetzen.

Wir wünschen Ihnen eine entspannte und besinnliche Weihnachtszeit und für das neue Jahr viel Glück, Gesundheit und Erfolg.

Betriebsurlaub

Vom 23.12.2019 bis einschließlich 03.01.2020 haben wir geschlossen. Ab dem 06.01.2020 sind wir sehr gerne wieder für Sie da.

Kreuztalweihnacht – Zum 8. Mal Lichterglanz im Park

Von Donnerstag, 06.12.2018  bis Sonntag, 09.12.2018 ein Meer aus Lichtern erleben

Wie bereits in den letzten acht Jahren verwandelt sich auch dieses Jahr der Dreslers Park in Kreuztal für ein langes Wochenende in ein wunderschön geschmücktes Weihnachtsdorf.

Kreuztalweihnacht 2015

Foto: harlekin graphics

Der Kreuztaler Weihnachtsmarkt „Lichterglanz im Park“ zählt zu den schönsten der Region. In über 60 geschmückten Hütten präsentieren unterschiedlichste Aussteller ihre handwerklichen Arbeiten und erlesene Geschenkartikel. Darüber hinaus gibt es wieder ein breites und köstliches kulinarisches Angebot.

Den Veranstaltern und dem gesamten Organisationsteam wünschen wir viel Erfolg und allen Besuchern schöne Stunden auf dem Kreuztaler Weihnachtsmarkt im Dreslers Park.

Weiterführende Links

kreuztalweihnacht

DRIVER Center: Fertigstellung des neuen Reifencenters in Haßloch

Für den Reifen- und Kfz-Service-Spezialisten Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, ein Unternehmen der PIRELLI Gruppe, errichteten wir, die Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH, kürzlich das neue Reifencenter in Haßloch. Das Architekturbüro Altmann aus Lohr am Main, welches die Umgestaltung von 77 DRIVER-Center-Filialen plant und umsetzt, erteilte uns den Auftrag zur kompletten Errichtung des Reifencenters nebst Tief- und Außenanlagenarbeiten.

So gehörten neben der Tragkonstruktion aus Stahlbetonfertigteilen und Dach- und Fassadenarbeiten auch die Fundament- und Betonarbeiten, Tore, Türen, Fenster, Lichtkuppeln mit Rauchwärmeabzug (kurz RWA), Bodenplatte und Pflasterarbeiten zu unserem Leistungsumfang.

sinner-stahlbau_pirelli-driver-hassloch

Erhöhter Sicherheitsstandard durch Einbau einer Löschwasser-Rückhaltebarriere

Um den Sicherheitsstandard der Kfz-Werkstatt noch zu erhöhen, beauftragte uns der Bauherr mit dem Einbau einer Löschwasser-Rückhaltebarriere. Durch die manuellen Klappen werden Gebäudeöffnungen, wie Tore und Türen, im Brandfall schnell verschlossen und abgesperrt. Diese verhindern das unkontrollierte Austreten von wassergefährdenden Stoffen in die Umgebung bzw. Umwelt.

Zum Abschluss bedanken uns wir beim Architekturbüro Altmann und deren Mitarbeitern für die gute und angenehme Zusammenarbeit.

MerkenMerken

Herzlich Willkommen Bastian Krämer, Philipp-André Weber und Luca Calzone

Bereits seit 2015 verstärkt Herr Bastian Krämer als Werkstudent unsere Abteilung Statik.

Bastian Krämer

Bastian Krämer, Master of Science und Schweißfachingenieur (IWE)

Als Master of Science und Schweißfachingenieur (IWE) heißen wir Ihn seit dem 01.07.2018 in unserem Unternehmen willkommen.

Im August 2018 begann Herr Philipp-André Weber und im September 2018 Herr Luca Calzone die dreieinhalbjährige Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker Stahl- und Metallbau bei Sinner.

Philipp-André Weber und Luca Calzone

Aktuell sind 6 Auszubildende in unserem Unternehmen beschäftigt.

Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Sinner auf der fünften Mini-Jobbörse der Carl-Kraemer-Realschule in Hilchenbach

Am 6. März 2018 fand in der Hilchenbacher Carl-Kraemer-Realschule die 5. Mini-Jobbörse statt. Wir, die Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH, waren zum zweiten Mal mit einem Messestand vertreten.

Im Rahmen der Jobbörse stellten 25 Firmen aus der Region ihr Ausbildungsangebot in den Berufsfeldern Technik, Elektrotechnik, kaufmännischer Bereich, Medizin und Gesundheit, Einzelhandel, Chemie und Labor sowie IT vor. Die Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klasse hatten die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen mit Ausbildern und jungen Auszubildenden über verschiedene Ausbildungsberufe zu informieren.

v.l.: Nico Finhold (stellv. Betriebsleiter + Ausbilder), Sven Strothmann (Betriebsleiter), Collin Zimmermann (Konstruktionsmechaniker), Cedric Ehls und Alexander Loos (beide Auszubildende zum Konstruktionsmechaniker)

Auch dieses Jahr führten die Kollegen wieder viele interessante Gespräche mit Eltern und Jugendlichen. Ein junger Mann entschied sich bereits für ein Praktikum in unserem Unternehmen, um in den Beruf des Konstruktionsmechanikers rein zu schnuppern.

An dieser Stelle möchten wir noch einen Dank an unsere Mitarbeiter aussprechen, die das Unternehmen Sinner auf der Jobbörse wieder super repräsentierten.

MerkenMerken

Hallenneubau für neues EMV-Testzentrum der AKKA Technologies Group in Kösching

Mit einem neuen Testzentrum für elektromagnetische Verträglichkeitsprüfungen (kurz EMV) weitet der international agierende Beratungs- und Ingenieurdienstleister AKKA seine Kompetenzen in Deutschland weiter aus. In dem topmodernen Testzentrum werden vor allem Kraftfahrzeuge im Hinblick auf elektromagnetische Verträglichkeit überprüft bzw. abgesichert.

Für den 1.600 m² großen Hallenneubau haben wir, die Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH, folgende Arbeiten ausgeführt:

  • Stahlkonstruktion
  • Dach- und Fassadenarbeiten
  • Tore
  • Türen
  • Aluminiumfenster
  • Dachoberlichtband
  • Lichtkuppeln mit RWA-Anlage

Hallenneubau für AKKA

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei der AKKA Technologies Group und ihren Mitarbeitern für die angenehme Zusammenarbeit und darüber hinaus für die gelungene Eröffnungsfeier, an der wir teilnehmen durften und von der wir viele Eindrücke aus dem hochinteressanten Tätigkeitsbereich des Unternehmens mitgenommen haben.