Die Sinner Stahlbau GmbH ist seit dem 25.04.2013 nach DIN EN 1090-2:2008+A1:2011 bis EXC3 zertifiziert.

DIN EN 1090-2:2008+A1:2001 bis EXC3Die Anforderungen aus der neuen Bauproduktenverordnung, die von Herstellern wie uns eine Leistungserklärung in Bezug auf wesentliche Merkmale des Bauproduktes verlangt, werden mit der DIN EN 1090 umgesetzt.

Schweißerei Sinner Stahlbau

DIN EN 1090

Die DIN EN 1090 wird auf europäischer Ebene in Zukunft die nationale Norm DIN 18800 ablösen. Jeder Betrieb, der tragende Bauteile aus Stahl und/oder Aluminium fertigt, ist durch die europäische Bauproduktenverordnung (EU-BauPVo), spätestens ab dem 01.07.2014 verpflichtet, nur noch Bauprodukte mit CE-Kennzeichnung auf den Markt zu bringen. Dazu muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Diese Voraussetzung sind:

  1. Wir sind verpflichtet, ein System der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) einzurichten, zu dokumentieren und aufrecht zu erhalten. Hierdurch wird sichergestellt, dass die hergestellten Bauprodukte aus Stahl den geforderten Eigenschaften genügen.
  2. Die DIN EN 1090-1 verlangt von uns ein Zertifikat über die WPK und ein Schweißzertfikat, die von einer anerkannten Stelle nach einer Erstprüfung ausgestellt werden.
  3. Wir müssen für jedes Bauprodukt eine Leistungserklärung ausstellen, um das CE-Zeichen anbringen zu dürfen.

Ihre Vorteile in der Übersicht

  • Wir müssen bei Schweißarbeiten im bauaufsichtlichen Bereich europaweit gültige Standards erfüllen
  • Unsere werkseigene Produktionskontrolle stellt sicher, dass die hergestellten Bauprodukte aus Stahl den geforderten Eigenschaften nach der DIN EN 1090 genügen.
  • Regelmäßige Überwachung der WPK durch eine vom DIBT (Deutsches Institut für Bautechnik) notifizierte Stelle. Wobei die Überwachungsintervalle bei EXC3 in Jahren folgende sind: 1-1-2-3-3
  • Unser Betriebsablauf und die Qualifikation sowie die Fortbildung unserer Mitarbeiter wird regelmäßig von einer notifizierten Stelle überwacht.

Wie funktioniert das genau?

Wir als Hersteller müssen gegenüber einer notifizierten Prüfstelle nachweisen, dass wir über die notwendigen Voraussetzungen verfügen, tragende Bauteile und Bausätze nach der EN 1090 zu bemessen und zu fertigen. Um der Norm zu entsprechen, müssen bereits die verwendeten Materialien und Schweißzusatzstoffe CE gekennzeichnet sein.

CE-Kennzeichnung

Voraussetzung für die CE-Kennzeichung ist eine Leistungserklärung, durch die wir bestätigen, dass das Produkt über bestimmte, durch die Norm geregelte Eigenschaften verfügt. Diese CE-Kennzeichnung erfolgt bei uns in den Auftragsbegleitpapieren.

Leistungserklärung

Um diese Leistungserklärung ausstellen zu dürfen, müssen wir über folgende Zertifikate verfügen:

  1. Zertifikat der werkseigenen Produktionskontrolle
  2. Schweißzertifikat nach EN 1090-1

Werkseigene Produktionskontrolle

Eine werkseigene Produktionskontrolle (kurz WPK) ist Voraussetzung für die Zertifizierung. Die WPK umfasst alle Prozesse, die zur Herstellung der tragenden Bauteile gehören. Von der Bemessung über die Konstruktion und die Fertigung bis zur Montage werden alle Prozesse dieser Kontrolle unterworfen.

Schweißzertifikat nach EN 1090-1

Durch das Schweißzertifikat nach EN 1090-1 wird sichergestellt, das wir über entsprechend fachlich qualifiziertes und geprüftes Personal und die erforderliche technische Ausstattung verfügen.

EN 1090 – Ausführungsklassen

In der EN 1090 gibt es vier Ausführungsklassen (EXC 1, EXC 2, EXC 3, EXC 4). Hier gilt, je höher die Klasse, desto höher die Anforderungen. Wobei EXC1 der niedrigsten Klasse entspricht und EXC4 die höchste Klasse ist. Mit der Ausführungsklasse werden die Anforderungen bezüglich Personal, Einrichtung und Abläufe festgelegt.

Die Einstufungen der Klassen orientieren sich an folgenden Merkmalen:

Schadensfolge (niedrig, mittel, hoch)
Beanspruchungskategorie (statisch, dynamisch)
Herstellungskategorien (Stahlsorte, geschweißt oder nicht geschweißt, …)

Nach Bewertung der Kategorien ergibt sich die Ausführungsklasse (EXC)

ISW EN 1090 1 Da unsere Fertigung diesen Kriterien entspricht, wurden wir erfolgreich durch das Ing.-Büro für Schweißtechnik Wienecke nach EN 1090 zertifiziert und bekamen somit das Zertifikat der werkseigenen Produktionskontrolle und das Schweißzertifikat nach EN 1090-1 bis Ausführungsklasse 3 (EXC 3 – vergleichbar mit dem Großen Eignungsnachweis Klasse E für dynamisch belastete Bauteile nach altem Sprachgebrauch).

Die Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH ist somit nach EN 1090 bis EXC3 zertifiziert.

Downloads

Zertifikat der werkseigenen Produktionskontrolle
Schweißzertifikat nach DIN EN 1090-1