Neubau einer Lagerhalle mit Bürogebäude – Fläche 6.000 Quadratmeter – Schade Stahlerzeugnisse GmbH in Hattingen

Die Schade Stahlerzeugnisse GmbH investiert an einem neuen Standort in Hattingen in eine Lagerhalle mit Bürogebäude und Wareneingangs- und Warenausgangsbereich.

Lagerhalle mit Bürogebäude und Wareneingangs- und Warenausgangsbereich

Die Sinner Stahl- und Industriebauten GmbH liefert und montiert die Stahlkonstruktion und alle raumabschließenden Bauteile für die Lagerhalle und die Wareneingangs- und Warenausgangshalle sowie die Betonfertigteile und Dach- und Wandelemente für das Bürogebäude. Zudem führt die Firma Sinner das Engineering für die Betonfertigteile und die Fundamentierungsarbeiten aus.

Da für das Bürogebäude höhere Brandschutzvorschriften gelten, werden hier Betonfertigteile eingesetzt.

Die Entwurfsplanung wurde von dem Architekturbüro Stanzwerk Architekten S. Schade und G. Kelling erstellt.

Die Schade Stahlerzeugnisse GmbH

Das Leistungsspektrum der Schade Stahlerzeugnisse GmbH erstreckt sich von der Produktion und Lieferung von Rohrschellen, Gleitlager und individuellen Maschinenbauteilen bis hin zur Lagerung und zum Handel von Flanschen und Fittings.

In Zukunft verfügt die Firma Schade an dem neuen Standort über eine größere Lagerhalle mit einem modernen Hochregal, um ihren Kunden eine noch höhere Versorgungssicherheit zu gewährleisten und flexibler und schneller auf Kundenwünsche zu reagieren.

Weiterführende Links

Schade Stahlerzeugnisse GmbH

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.